art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein
scroll

Weihnachten auf Zollverein

Adventszeit und Feiertage

Das Welterbe wird zum Winterwunderland

Gerade noch hat das große Zechenfest Jubiläum gefeiert, die Maus das Zollverein-Areal in einen riesigen Entdeckerort verwandelt und die lit.RUHR zahlreiche Besucherinnen und Besucher mit ihren spannenden Lesungen auf das Welterbe gelockt, da steht schon wieder Weihnacht vor der Tür. Dass es auch in der Adventszeit auf dem Welterbe jede Menge zu erleben gibt, beweist der vollgepackte Veranstaltungskalender, der bis zum letzten Tag des Jahres ein abwechslungsreiches Angebot für Zollverein Besucherinnen und Besucher jeden Alters parat hält.

 

Weihnachtszeit = Geschenkezeit

Bevor es aber an die Terminplanung geht und am Ende die Zeit wieder knapp wird, lohnt sich mit Blick auf das herannahende Weihnachtsfest ein Besuch der unterschiedlichen Shops auf dem Welterbe und auf www.zollverein.de: So gibt es zum Beispiel Gutscheine für die beliebtesten Führungen und Tickets für viele Veranstaltungen auf Zollverein auch online – und das übrigens noch bis zum 24. Dezember für ganz Kurzentschlossene.

Vor Ort überzeugen im Kammgebäude auf dem ehemaligen Kokereigelände handgefertigte Möbel aus Holz und Stahl im Möbelloft und außergewöhnlich gestaltete Fliesen und Baukeramik bei Golem. Das Modelabel Grubenhelden bietet in der Passage in Halle 12 T-Shirts, Hoodies, Hemden und Accessoires an, in denen Ruhrgebietsgeschichte steckt. Und gleich gegenüber stellen die Designerinnen von SchmuckProdukt eigene Schmuckstücke als Unikate und in Kleinserien her. Eine Auswahl an außergewöhnlichen Zollverein Souvenirs findet sich in der Buchhandlung Walther König in der Kohlenwäsche, das komplette Angebot sowie die formschönen Stücke der preisgekrönten Produktserie „Schupp & Kremmer“ gibt‘s natürlich im Zollverein Online-Shop.

Eine ganz besondere Möglichkeit des Geschenke-Shoppings bietet die Charity-Auktion „Designobjekte unter dem Hammer“ am 4. Dezember im Red Dot Design Museum: Hier kann man begehrte Designstücke für sich und seine Lieben teilweise weit unter Wert ersteigern und damit gleichzeitig Gutes bewirken, denn der gesamte Erlös kommt dem „Friedensdorf International Oberhausen“ zugute, das kranken und verletzten Kindern in Kriegs- und Krisengebieten hilft.

Gutes Tun kann man auch bei einer ganz ungewöhnlichen Geschenkidee des Ruhr Museums: Warum nicht einfach mal ein Stück Ruhrgebiet verschenken? Mit einer Patenschaft für ein Objekt aus dem Schaudepot kann man direkt und nachhaltig Restaurierung, Forschung und wissenschaftliche Dokumentation der Bestände des Ruhr Museums unterstützen und so dazu beitragen, ein Stück Ruhrgebietsgeschichte zu erhalten. Von A wie Alabastron über G wie Grubenlampe und S wie Steigerstock ist bestimmt für jeden Geschmack der richtige Museumschatz dabei.

 

Advent, Advent

In der Weihnachtszeit werden Geschenke aber nicht nur am 24. Dezember verteilt: so dürfen sich Essener Schülerinnen und Schüler gleich am ersten Adventswochenende über ein ganz besonderes Präsent freuen, denn dann haben sie freien Eintritt zum „Next Level – Festival for Games“ – dem Festival für die Kunst und Kultur digitaler Spiele. Aber auch alle anderen werden bei dem einzigartigen Programm-Mix aus Games, Performances, Diskussionen und Workshops, der vom 25. bis zum 27. November auf über 3.500 Quadratmetern in- und outdoor die Faszination von Computerspielen live erlebbar macht, ganz auf ihre Kosten kommen.

Ebenfalls am ersten Adventswochenende gibt es am 25. und 26. November bei PACT Zollverein mit der Performance „AKAL“ eine Deutschlandpremiere zu sehen: Nach „Sonne“ und „Mond“ bildet „Erde“ („AKAL“) den Abschluss der Trilogie des Choreografen Radouan Mrizigas über mythologische Frauenfiguren Nordafrikas. Und auch an den beiden folgenden Wochenenden bleiben die Türen von PACT geöffnet, wenn sich am 2. und 3. Dezember die 67. Ausgabe des „ATELIER“ der künstlerischen Auseinandersetzung mit persönlichen Archiven widmet und am 9. und 10. Dezember Alma Söderberg und die Cullberg Kompanie in „Noche“ die besondere Atmosphäre der Nacht in eine Choreografie überführen.

Hexe Kleinlaut ist am 16. Dezember zu Gast auf Zollverein

Wer sich gerne musikalisch auf das herannahende Weihnachtsfest einstimmen möchte, darf sich gleich zwei Termine im Kalender vormerken: Denn wenn sich am 7. Dezember die renommierte Münchener Bigband Jazzrausch im Rahmen der Reihe „Jazz in the City“ unter dem Titel „Alle Jahre wieder!“ durch grandios arrangierte Christmas-Klassiker swingt, ist Weihnachtsstimmung inklusive. Gleiches gilt für das Weihnachtskonzert von CHORWERK RUHR, das am 17. Dezember unter der Leitung von Grete Pedersen neben skandinavischer Weihnachtsmusik zwei umfangreiche geistliche Werke in Stile der französischen „grand motet“ präsentiert. Und natürlich gibt’s auch für die kleinen Zollverein Besucherinnen und Besucher etwas für die Ohren: Am 16. Dezember verkürzt Hexe Kleinlaut in der Reihe Abenteuer Alto mit „Wer hat an der Uhr gedreht?“ allen ab fünf Jahren die Wartezeit auf das Weihnachtsfest.

Apropos Wartezeit: Für viele ist der Besuch der Zollverein-Eisbahn das Highlight zum Jahresende, aber besondere Zeiten erfordern besondere Überlegungen. Und aus einer solchen ist ein neues Angebot entstanden, das der Zollverein-Eisbahn in nichts nachsteht: Denn wenn sich die einstige Zentralwerkstatt der Zeche Zollverein vom 17. Dezember 2022 bis zum 8. Januar 2023 in eine große, glitzernde Rollschuhbahn verwandelt, ist dies weitaus mehr als nur ein Lückenfüller im Winter: Die neue Zollverein-Rollschuhbahn in der heutigen Halle 5 bietet auf über 600 Quadratmetern Anfängerinnen, Anfängern und Profis die Möglichkeit, inmitten eindrucksvoller Industriearchitektur ihre ersten „Schritte“ auf Rollen zu wagen oder ihre Rollschuhkünste zu verbessern. In den SkateJam Workshops lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von fachkundigen Trainerinnen und Trainern, wie man auf Rollen zum Beispiel in der anschließenden Rollerdisco zu den coolsten Disco-, Funk-, House-, HipHop- & R&B-Sounds so richtig losgroovt. Snacks und Getränke zur Stärkung werden outdoor angeboten.

Wer in Gedanken an die Rollerdisco Weihnachten jetzt fast aus den Augen verloren hat, der kann sich am 18. Dezember bei der Dezemberausgabe des beliebten Ruhrgebietsfrühschoppens „#halbzwölf“ mit ARD-Moderator Peter Großmann und seinen Gästen – dem Kabarettisten Wolfgang Trepper und der Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin Isabel Varell – wieder auf das herannahende Fest einstimmen.

 

Rund um die Feiertage und Silvester

Während dann rund um die Weihnachtsfeiertage am 24. und 25. Dezember viele Institutionen auf Zollverein geschlossen haben und sich das beeindruckende Außengelände für einen besinnlichen Spaziergang empfiehlt, wird es zum Jahresende noch einmal richtig trubelig auf dem Welterbe: Am 31. Dezember lädt der „Silvesterlauf“ alle sportlich ambitionierten Zollverein Fans zum Traditionslauf rund um die ehemalige Zeche und Kokerei. Damit bildet der Silvesterlauf gleichzeitig auch den perfekten Abschluss eines ereignisreichen Veranstaltungsjahres 2022, das nach zwei Jahren Corona-Pause endlich wieder die ganze Bandbreite an Freizeitaktivitäten auf Zollverein zeigen konnte.

 

Und für die Kleinen…

Mit unserer weihnachtlichen Malvorlage können sich die kreativen Kleinen die Wartezeit bis Weihnachten verkürzen.