art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein

Hinweis Corona-Pandemie

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurden viele Veranstaltungen, Führungs- und Freizeitangebote abgesagt. Aufgrund der Neuerungen im Infektionsschutzgesetz sind aktuell auch die Museen auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein geschlossen. Zollverein-Führungen finden nicht statt.

Das Corona-Testzentrum in Halle 12 öffnet weiter täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr, für einen Test ist die Vorlage des Personalausweises nötig. Eine Online-Reservierung der Testtermine wird empfohlen.

Bitte achten Sie auf tagesaktuelle Hinweise!

Weitere Informationen finden Sie auf www.zollverein.de/corona.

scroll

Eine Aufgabe für Generationen

Geschichtswerkstatt Zollverein

Andenken an die schönste Zeche der Welt

Der Verein Zeche Zollverein archiviert Akten, Fotos, Bücher und Karten aus Bergbautagen. Interessierte sind willkommen.

Drei Jahre nach der Schließung der Zeche Zollverein gründeten 1990 ehemalige Zollvereiner und bergbauinteressierte Laien die „Geschichtswerkstatt Zollverein“. Ihr Ziel: Die Erinnerung an die einst schönste Zeche der Welt und ihre herausragende Bedeutung für das Ruhrgebiet lebendig zu erhalten. Mehr als 30 Jahre ist das nun her. „Zeche Zollverein e. V. – Verein zur Förderung der Geschichte des Bergwerks“ lautet heute der Name des Vereins, dem aktuell gut 30 Ehemalige, Geschichtsinteressierte sowie Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger angehören.

Mit Akribie und Leidenschaft kümmern sie sich um die Archivalien zur Geschichte der Zeche und der umliegenden Stadtteile. Im Schalthaus auf Schacht XII verwahren sie ihre Schätze: rund 350 Meter Akten aus dem Zollverein-Bestand, 800 Bücher, 13.000 Fotos und etwa 1.000 Pläne und Risse. Darüber hinaus informieren die Mitglieder innerhalb und außerhalb des UNESCO-Welterbes in Vorträgen und bei Informationsveranstaltungen über Zeche und Kokerei.

Den ehrenamtlichen Einsatz weiß auch Prof. Dr. Hans-Peter Noll zu schätzen: „Im Herzen des Welterbes, im Schatten des Doppelbocks, wird sehr wichtige Arbeit geleistet“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Zollverein. „Hier werden das Andenken an die schönste Zeche der Welt, aber auch an viele andere in unserer Region, für Generationen bewahrt.“

Nachwuchs gesucht
Auch wenn coronabedingt nicht wie üblich jeden Donnerstagvormittag die Gruppentreffen im Schalthaus stattfinden, so haben die Vereinsmitglieder doch alle Hände voll zu tun. „Bei uns stehen immer Archivarbeiten auf dem Plan. Wir sichten alte Akten, katalogisieren Bücher für die Bibliothek und digitalisieren Pläne. Das ist eine Aufgabe für Generationen“, sagt der Vorsitzende des Vereins, Klaus Peter Scholz.

Nachwuchs ist daher in den Reihen der Geschichtswerkstatt gern gesehen. „Wir sind immer mit einem Stand beim Zechenfest vertreten. Dort konnten wir schon einige Jüngere für den Verein gewinnen“, erzählt der 71-Jährige. Darüber hinaus stehen die Mitglieder des Vereins Zeche Zollverein all jenen, die sich für die Akten oder auch die Betriebsabläufe des ehemaligen Bergwerks interessieren, gerne mit Rat und Tat zur Seite. Gleichzeitig sind sie bemüht, ihre Archivbestände kontinuierlich zu erweitern.

Wer also auf dem heimischen Dachboden noch Zollverein-Devotionalien, alte Fotos, Karten, Bücher oder Erinnerungsstücke findet, kann sich gerne mit dem Verein in Verbindung setzen.

Text: Heike Reinhold

 

Hinweis Corona-Pandemie

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurden viele Veranstaltungen, Führungs- und Freizeitangebote abgesagt. Aufgrund der Neuerungen im Infektionsschutzgesetz sind aktuell auch die Museen auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein geschlossen. Zollverein-Führungen finden nicht statt.

Das Corona-Testzentrum in Halle 12 öffnet weiter täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr, für einen Test ist die Vorlage des Personalausweises nötig. Eine Online-Reservierung der Testtermine wird empfohlen.

Bitte achten Sie auf tagesaktuelle Hinweise!

Weitere Informationen finden Sie auf www.zollverein.de/corona.