art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein

Aktuelle Regelungen

Vivawest-Marathon am 22.05.2022
Die Strecke des Vivawest-Marathons quer durchs Ruhrgebiet verläuft auch über Zollverein. Deshalb kann es am 22.05.2022 zwischen 6:00 und 14:00 Uhr zu Einschränkungen bei der Anreise zum Welterbe und temporären Sperrungen von Parkplätzen kommen. Weitere Informationen gibt es auf www.vivawest-marathon.de.

Maskenpflicht
Wir wollen unseren Besucherinnen und Besuchern sowie den Menschen, die auf dem Welterbe arbeiten, ein möglichst großes Maß an Sicherheit bieten. Deshalb besteht bei der Teilnahme an Zollverein-Führungen sowie beim Besuch der Ausstellungen des Ruhr Museums, der Stiftung Zollverein und des Portals der Industriekultur bis zum einschließlich 25.05.2022 eine Maskenpflicht. Dies gilt auch für Veranstaltungen der Stiftung Zollverein in Innenräumen bis zur Einnahme des Sitzplatzes. Wir empfehlen auch dort weiterhin das Tragen einer medizinischen Maske.

Weitere Informationen finden Sie auf www.zollverein.de/corona.

Erster Ausstellungskubus im Denkmalpfad Kokerei eröffnet

Bestandteil der Zollverein-Führung „Durch Koksofen und Meistergang“

Mit einem neuen Denkmalpfad über die Kokerei erweitert die Stiftung Zollverein das vorhandene Angebot der Führungen auf dem UNESCO-Welterbe. Entlang der denkmalgeschützten Koksofenbatterie entstehen im Rahmen eines neuen Erlebnis- und Ausstellungskonzepts mehrere quaderförmige Gebäude, in denen die Besucherinnen und Besucher mit einer emotionalen Inszenierung eingestimmt werden auf das „Erlebnis Kokerei“. Dabei werden die Funktionsabläufe der Kokserzeugung durch Projektionen und Animationen vermittelt. Die beeindruckende Welt der Koksproduktion wird künftig an zehn Stationen wieder lebendig. Heute (20.9.) wurde der erste Ausstellungskubus offiziell eingeweiht. Zollverein-Besucher können sich freuen: Der Kubus ist ab sofort fester Bestandteil der öffentlichen Führungen über die Kokerei.

Für die Realisierung des neuen Denkmalpfads über die Kokerei stellen die NRW-Stiftung und die RAG-Stiftung der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Zollverein e. V. bzw. der Stiftung Zollverein finanzielle Zuschüsse zur Verfügung. Dank dieser Zuschüsse konnte die Stiftung Zollverein als Eigentümerin und Bauherrin die Maßnahme in den vergangenen Monaten realisieren.

„Wir danken der NRW-Stiftung und der RAG-Stiftung ausdrücklich für ihr finanzielles Engagement, ohne das der neue Denkmalpfad nicht hätte realisiert werden können“, so Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein. Auf diese Weise habe die Stiftung Zollverein mit der Agentur „jangled nerves“ und dem Architekturbüro NEW zudem hervorragende Partner für die Gestaltung der Ausstellung und die Planung des Kubus beauftragen können, so Prof. Heinrich Theodor Grütter, Mitglied des Vorstands der Stiftung Zollverein.

Zitate
Prof. Dr. Karl-Heinz Erdmann, Vorstandsmitglied der NRW-Stiftung:
„Das Welterbe Zollverein gehört zu den eindrucksvollsten Zeugnissen der Wirtschaftsgeschichte in NRW. Der Bergbau und die Montanindustrie bestimmten das Arbeitsleben vieler Generationen und gehören zur Identität des Ruhrgebiets. Es ist ein Kernanliegen der NRW-Stiftung, die Geschichte Nordrhein-Westfalens erlebbar zu machen. Deshalb haben wir den Denkmalpfad über die Kokerei Zollverein sehr gerne gefördert.“

Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied des Vorstands der RAG-Stiftung:
„Der neue Ausstellungskubus vermittelt Wissen durch modernste Medientechnik. So erreichen wir gerade auch die junge Generation, die die Kokerei nie in Betrieb erlebt hat. Das Angebot richtet sich deshalb auch ganz gezielt an Schulen, Kinder und Jugendliche aus den angrenzenden Stadtteilen, um mehr über die Geschichte und Funktionsweise der Kokerei und die Verbindung von Leben, Arbeiten und Technik im Ruhrgebiet zu erfahren.“

Dr. Anneliese Rauhut, Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Zollverein e. V.:
„Der neue Denkmalpfad auf der Kokerei Zollverein ist ein weiteres wichtiges Angebot des UNESCO-Welterbes Zollverein an die Menschen hier in der Region und die vielen Besucher aus dem In- und Ausland. Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Zollverein freut sich sehr, dass es gelungen ist, sowohl die NRW-Stiftung als auch die RAG-Stiftung als Unterstützer für dieses großartige Projekt der Stiftung Zollverein zu gewinnen.“

Buchungen
Der Besuch des neuen Ausstellungskubus ist ab sofort im Rahmen der öffentlichen Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ bzw. als Gruppenführung mit derzeit max. 9 Personen buchbar.

Kontakt und weitere Informationen:
Besucherdienst Zollverein
Tel. 0201 24681-0
besucherdienst@zollverein.de
www.zollverein.de

Corona-Schutzmaßnahmen
Die Stiftung Zollverein führt aktuell alle Veranstaltungen auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein unter Corona-Bedingungen durch. Für Gäste und Gästeführer besteht während der Führung Schutzmaskenpflicht, zudem gilt die Abstandspflicht. Die Besucherdaten aller Teilnehmer einer Führung werden erfasst. Derzeit dürfen maximal 9 Personen an einer Führung teilnehmen.

Aktuelle Regelungen

Vivawest-Marathon am 22.05.2022
Die Strecke des Vivawest-Marathons quer durchs Ruhrgebiet verläuft auch über Zollverein. Deshalb kann es am 22.05.2022 zwischen 6:00 und 14:00 Uhr zu Einschränkungen bei der Anreise zum Welterbe und temporären Sperrungen von Parkplätzen kommen. Weitere Informationen gibt es auf www.vivawest-marathon.de.

Maskenpflicht
Wir wollen unseren Besucherinnen und Besuchern sowie den Menschen, die auf dem Welterbe arbeiten, ein möglichst großes Maß an Sicherheit bieten. Deshalb besteht bei der Teilnahme an Zollverein-Führungen sowie beim Besuch der Ausstellungen des Ruhr Museums, der Stiftung Zollverein und des Portals der Industriekultur bis zum einschließlich 25.05.2022 eine Maskenpflicht. Dies gilt auch für Veranstaltungen der Stiftung Zollverein in Innenräumen bis zur Einnahme des Sitzplatzes. Wir empfehlen auch dort weiterhin das Tragen einer medizinischen Maske.

Weitere Informationen finden Sie auf www.zollverein.de/corona.