art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.

Thomas Rothers Grenzrosen

Zeichen des versöhnenden Gedenkens

Im Herbst 2018 wurden vier neue Grenzrosen in der Lausitz und dem deutsch-polnischen Grenzstädtchen Gubin installiert.

Die Grenzrosen des Künstlers Thomas Rother sind Teil seines europäischen Grenzprojektes, an dem er seit 2005 arbeitet. Dabei werden Stahlskulpturen als Zeichen des versöhnenden Gedenkens an Orten aufgestellt, die an tragische Ereignisse im Zusammenhang mit den Weltkriegen erinnern. Mit den vier neuen Rosen sind es nun insgesamt 35 Skulpturen, die in Frankreich, Polen, Belgien, Luxemburg und Deutschland errichtet wurden. Je neun weitere der „Blumen, die nicht welken“, wie Rother sie nennt, werden 2019 an der Grenze zu den Niederlanden sowie 2020 an der Grenze zu Dänemark installiert. Alle Grenzrosen sind im Kunstschacht Zollverein entstanden.

Kunst & Kultur

Kunstschacht Zollverein - Thomas Rother

Kunst aus der bergbaulichen Erinnerung

Kunst & Kultur

Kunst auf Zollverein

Eindrücke, die bleiben

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.