art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.
scroll

Hochspannung garantiert

Accenture zieht auf das Kokereigelände

Inspirationsort Zollverein

In das alte Schalthaus der Kokerei Zollverein ist neues Leben eingezogen: Ein Innovation Center der weltweit tätigen Unternehmensberatung Accenture wird hier künftig schalten und walten und belegt damit einmal mehr die Zukunftsfähigkeit des Standortes Zollverein.

Accenture betreibt weltweit rund 20 Innovation Center mit Fokus auf Industrie X.0. „Nur zwei dieser Center liegen physisch in einem Fabrikumfeld, neben Mailand dieses hier auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein“, erklärt Loic Feinbier, Center Direktor es neuen Industry X.0 Innovation Centers auf Zollverein. Es sei eine glückliche Fügung gewesen, das ehemalige Schalthaus auf der Kokerei gefunden zu haben erklärt er weiter. „Zollverein ist für uns ein reales Beispiel einer industriellen Produktionsstätte, auch wenn es eine historische Zeche und Kokerei ist. Wir können hier unsere Ideen und Digitalisierungstechnologien erlebbar machen. Das kann man spüren.“ Accenture startet auf Zollverein mit 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ziel sind 50. Insgesamt hat Accenture weltweit 477.000 Mitarbeiter in 120 Ländern.

Open-Space-Atmosphäre
Der Fokus des Innovation Centers auf Zollverein ist auf Kunden aus der Rohstoffindustrie ausgerichtet, das heißt auf Firmen der Chemiewirtschaft, Öl- und Gasindustrie, Stahlindustrie, Energiewirtschaft sowie Stadtwerke.
Der Beratungsansatz von Accenture ist ganzheitlich und folgt einer sogenannten Innovationsarchitektur von der Problemstellung bis zur Umsetzung. Das Center auf Zollverein deckt dabei zwei der insgesamt sechs Innovationssäulen ab. Neben der Entwicklung von Prototypen ist das dreistöckige Gebäude vor allem auf Workshops ausgerichtet. Digitalexperten von Accenture entwickeln hier gemeinsam mit Kunden neue Lösungen für ihre jeweilige Industrieanwendung. Einige dieser so entstandenen Prototypen werden auf der unteren Ebene als Demo-Show-Cases präsentiert. Themen wie beispielsweise Virtual Reality oder Cyber Security kommen hier im Kontext der Kunden zur Anwendung. Ein Workshop-Bereich und eine Reihe kleinerer Besprechungsräume ergänzen das Arbeitsumfeld. Das mittlere Stockwerk ist den Studios gewidmet. Hier sind vor allem die Entwickler an ihren Rechnern zu finden. In der oberen Etage ist eine große Workshop-Area für mehrtägige Arbeitstreffen. „In der Küche wird mit den Kunden zusammen gekocht, das gehört zum kreativen Miteinander dazu“, erzählt Loic Feinbier. Mit zahlreichen Graffitis an den Wänden und einer Open-Space-Atmosphäre ist das Innovation Center Arbeitsraum und Inspirationsort zugleich.

Strategisch gute Lage
„Wir versprechen uns von Zollverein Hochspannung für unsere Kunden und Partner. In dieser inspirierenden Umgebung sind gute Ideen und Lösungen garantiert“, ist Feinbier von der positiven Wirkung des Standortes überzeugt. Feinbier, der seine Karriere bei Accenture startete und nach zwölf Jahren in der Industrie ins Unternehmen zurückgekehrt ist, schätzt an Zollverein auch die strategische Lage: „Wir liegen hier im industriellen Herzen Deutschlands, ja sogar Zentraleuropas. Gleichzeitig haben wir mit der Nähe zu den Hochschulen in Duisburg-Essen, Gelsenkirchen, Bochum und Dortmund – um nur einige zu nennen – den direkten Zugang zum Talentpool der Metropolregion Ruhr.“ „Mit der Ansiedlung des Industry X.0 Innovation Centers von Accenture wird Zollverein seinem Ruf als Zukunftsstandort ein weiteres Mal gerecht“, erklärt Prof. Hans-Peter Noll, Vorstandvorsitzender der Stiftung Zollverein, zur Eröffnung des Centers.

Text: Guido Schweiß-Gerwin

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.