Stiftung Zollverein

ABGESAGT: Eisdisco auf der Zollverein-Eisbahn

Unter Sternenzelt und Discokugel

In der Wintersaison 2021/2022 findet die Eisdisco nicht statt.

Entspanntes Schlittschuhlaufen unterm Sternenhimmel: erst in der nächsten Saison 2022/2023 bietet die Stiftung Zollverein wieder das Saisonhighlight Eisdisco an.

Zwischen 20:00 Uhr und Mitternacht können Besucherinnen und Besucher auf der Zollverein-Eisbahn zu Disco-Klassikern aus drei Jahrzehnten Schlittschuh laufen und das einmalige Ambiente der ehemaligen Kokerei genießen. Mit Einbruch der Dunkelheit taucht eine Installation von Mark Major und Jonathan Speirs die gigantischen Anlagen der Kokerei in faszinierendes Licht, und natürlich ist auch in diesem Winter die Discokugel wieder dabei. Als weiteres winterliches Event auf dem Eis bietet die Stiftung Zollverein Eisstockschießen für private wie auch für Firmengruppen an.


Aktueller Hinweis

Bitte beachten Sie die Vorgaben der derzeit gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Die aktuellen Regelungen je nach Inzidenzstufe vor Ort werden auf https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw aufgeführt.

Für die Zollverein-Eisbahn sowie das Eisstockschießen gilt die „2G"-Regelung“ (geimpft, genesen).

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Sa 11.12.2021
  • 20:00
  • Dauer 4 h
Preise
  • Erwachsene 6 €
  • Kinder bis 14 Jahre, Schülerinnen, Schüler, Studierende, Azubis 4 €
  • Leihgebühr Schlittschuhe (Ausgabe gegen Pfand) 4 €
Zeiten
  • Eisdisco-Termine erst wieder in der nächsten Wintersaison!


    Laufzeit der Zollverein-Eisbahn

    04.12.2021–09.01.2022


    Öffnungszeiten

    Montag bis Freitag

    04.–23.12.2021: 15:00–20:00 Uhr

    26.12.2021–09.01.2022: 10:00–20:00 Uhr

    Samstag

    10:00–22:00 Uhr

    Sonntag

    10:00–20:00 Uhr

    24., 25. und 31. Dezember 2021

    geschlossen

    26. Dezember 2021 & 01. Januar 2022

    13:00–20:00 Uhr



Ort und
Kontakt

Ort
  • Zollverein-Eisbahn

    UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen


    Anreise mit dem Auto

    Parkplatz C und Parkdeck Zollverein (kostenpflichtig), Zufahrt über Arendahls Wiese

    Google Maps


    Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

    Straßenbahn 107 (Haltestelle: Zollverein), Regionalbahn RB 32 und 35 (Haltestelle: Zollverein Nord) und Bus 183 (Haltestelle: Kokerei Zollverein)

    Verkehrsverbund Rhein-Ruhr


Kontakt
Veranstalter, Förderer und Partner
  • Stiftung Zollverein

    Förderer der Zollverein-Eisbahn sind das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, die RAG-Stiftung, die Gesellschaft der Freunde und Förderer Zollverein e.V. und die Ruhrmedic GmbH. Marketingpartner ist die STEAG Fernwärme GmbH, Medienpartner sind coolibri, offguide und die Funke Mediengruppe

Sonstige
Infos

Organisatorische Hinweise
  • Für die Zollverein-Eisbahn sowie das Eisstockschießen gilt die „2G-Regelung“ (geimpft, genesen). Es gilt die Pflicht zur Vorlage - eines Impfnachweises (digital oder in Papierform plus Personalausweis) oder - einer Bescheinigung über die Genesung (plus Personalausweis). Testnachweise müssen in Form eines Schnelltests oder PCR-Tests (nicht älter als 48 stunden) vorgelegt werden.
  • Ausnahmen gelten für Kinder bis zum Schuleintritt, sie brauchen keinen Nachweis. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gilt außerhalb der Schulferien weiterhin die „3G“-Regel, sie müssen einen negativen Corona-Test vorlegen. Unter 16 Jahren ist kein Nachweis erforderlich. Jugendliche ab 16 Jahren müssen eine Schulbescheinigung oder einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorlegen.
  • Erwachsene, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, wird die Teilnahme über die „3G“-Regel bei Vorlage eines ärztlichen Attests und eines negativen Testergebnisses ermöglicht. Ungeimpfte Schwangere benötigen ihren Mutterpass und einen negativen Test. Sämtliche Testergebnisse dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen von einer zugelassenen Teststation ausgestellt worden sein.

Empfehl­ungen
und Tipps