Zollverein mittendrin

Parkour-Thementraining

Thementrainings für urbane Akrobaten

Parkour ist die Bezeichnung für eine besonders kreative Art von Fortbewegungstechnik. Der Parcours für „Parkour“ besteht dabei aus unterschiedlichen Kombinationen von Würfeln, Stangen und Wandflächen.

Ziel der Sportart Parkour ist es, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient im urbanen Raum von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. In den Medien werden Traceure (Parkourläufer) häufig mit spektakulären Sprüngen in schwindelerregender Höhe in Verbindung gebracht. Allerdings geht es beim Parkour nicht um Waghalsigkeit, sondern um die realistische Risikoeinschätzung und die absolute Beherrschung des eigenen Körpers. Es geht um die Überwindung von Hindernissen mit Punktlandung.

Die Parkour-Anlage

Die ca. 600 m² große Außenanlage befindet sich auf dem Gelände der Kokerei Zollverein und ist öffentlich zugänglich. Die Kombinationen aus Würfeln, Stangen und Wandflächen bieten eine Herausforderung für Traceure aller Niveaus. 

Abends ist die Anlage bis 22 Uhr funktional beleuchtet.

Auch 2019 werden auf der Parkour-Anlage wieder Kurse für Kinder von 8 bis 14 Jahren, für Mädchen und Erwachsene ab 40 Jahren angeboten. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Do 19.09.
  • 18:00
  • Dauer 1 h
Preise
  • Teilnahme kostenlos
Laufzeiten
  • 04.04.–25.10.2019

Ort und
Kontakt

Ort
  • UNESCO Welterbe Zollverein

    Parkour-Anlage

    Areal C [Kokerei], Nähe Mischanlage [C70]

    Kokereiallee 71

    45141 Essen

Kontakt
Veranstalter
  • Jugendhilfe-Netzwerk der AWO Essen in Kooperation mit der Stiftung Zollverein und ihrem Projekt "Zollverein mittendrin"

    Telefon: +49 1511 7155363

    E-Mail: carina.hommel@awo-essen.de

Empfehl­ungen
und Tipps