art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein

„Stoppok und Artgenossen“ auf Zollverein

Musiker kehrt für Konzertabend zurück nach Essen

Essen. Unter dem Motto „Hör global – Tanz lokal“ organisiert Stoppok, Singer/Songwriter-Legende aus dem Ruhrgebiet, seit Jahren immer wieder Konzertabende, für die er Musikerinnen und Musiker aus aller Welt zusammenbringt. Traditionell finden diese an Orten statt, in denen er selbst einst gewohnt hat. Als in Essen aufgewachsener Sänger und Gitarrist kehrt Stoppok am 3. Dezember 2020 zurück ins Ruhrgebiet und lädt auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein zum Weltmusik-Konzert ein.

Stoppok ist bekannt für seine ganz eigene Mischung aus Folk, Rock, Rhythm and Blues und Country wie auch für den feinen Humor, mit dem er seine kritische Betrachtung der Welt in Musik übersetzt – in Stücke über die Widrigkeiten des Alltags. Zu den Konzerten seiner Reihe „Stoppok & Artgenossen“ lädt er jedes Mal andere Sängerinnen und Sänger ein, um einen einzigartigen Abend auf der Bühne zu erleben. Die unterschiedlichen Musikstile und Stimmen, die dabei aufeinander treffen, sorgen für energiegeladene Bühnenmomente.

Auf dem Welterbe begrüßt er unter anderem Wolfgang Niedecken als Gast-Musiker: Der Frontmann und Sänger der Kölschrock-Band BAP ist das einzig verbliebene Gründungsmitglied; seit einigen Jahren ist er jedoch auch immer wieder als Solokünstler unterwegs und trägt den Kölner Dialekt über die regionalen Grenzen hinaus in die deutsche Rockmusik. Neben Stoppok und Niedecken stehen Cäthe, Süden 2 (Pippo Pollina/Werner Schmidbauer & Martin Kälberer), das Joel Havea Trio und Ami Warning auf der Bühne und geben sich gegenseitig die Klinke (beziehungsweise das Instrument) in die Hand.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt.

Veranstaltung: Stoppok und Artgenossen
Termin: Donnerstag, 03.12.2020, ab 20:00 Uhr
Eintritt: 38 € (erm. 33 €)
Veranstalter: Stiftung Zollverein
Ort: Halle 12, UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen
Tickets: unter 0180 6050400 (kostenpflichtig), auf www.adticket.de, an allen Vorverkaufsstellen und im Besucherzentrum Ruhr in der Kohlenwäsche
Info: Tel 0201 246810, info@zollverein.de, www.zollverein.de/konzerte

Infos und
Kontakt