art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein

Museen und Ausstellungen öffnen wieder

Ruhr Museum und „SURVIVORS. Faces of Life after the Holocaust“ ab 7. Mai besuchbar

Essen. Nach siebenwöchiger Schließung werden am 7. Mai 2020 die Dauerausstellung des Ruhr Museums, die Sonderausstellung „Mensch und Tier im Revier“ und die Sonderausstellung „SURVIVORS. Faces of Life after the Holocaust“ auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein wieder geöffnet. Auch das Red Dot Design Museum empfängt wieder Besucherinnen und Besucher. Führungen durch die Ausstellungen finden aber noch nicht statt, ebenso wenig wie die beliebten Zollverein-Führungen im Denkmalpfad auf der Zeche und der Kokerei. Auch erste gastronomische Betriebe haben mit einem Kiosk- bzw. einem Außer-Haus-Verkauf wieder geöffnet, darunter das Bistro Schacht XII, das Café „die kokerei“ und das Café Kohlenwäsche. Bis zu den Sommerferien finden allerdings vorerst keine weiteren Veranstaltungen statt. Das Portal der Industriekultur bleibt zunächst geschlossen und auch der Besuch der Aussichtsterrasse auf dem Dach der Kohlenwäsche ist derzeit nicht möglich.

Strikte Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln

Die Stiftung Zollverein beobachtet die Entwicklung der Corona-Pandemie mit sehr großer Aufmerksamkeit und ist mit allen zuständigen Behörden in engem Kontakt. „Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir daher vorsichtig optimistisch, erste Angebote wie die Dauerausstellung des Ruhr Museums in der Kohlenwäsche und die Ausstellung ’SURVIVORS. Faces of Life after the Holocaust’ mit Fotografien von Martin Schoeller in der Mischanlage auf der Kokerei wieder für Besucherinnen und Besucher zugänglich machen zu können – selbstverständlich unter strikter Einhaltung aller Hygiene- und Verhaltensauflagen”, sagt Prof. Heinrich Theodor Grütter, Mitglied des Vorstands der Stiftung Zollverein und Direktor des Ruhr Museums.

Für den Ausstellungsbetrieb ist ein Hygieneplan erarbeitet worden, der unter anderem eine Besucherbegrenzung und eine optimierte Besucherführung umfasst. Bis zu 400 Besucher dürfen sich gleichzeitig in den vier Ebenen der Kohlenwäsche die Dauerausstellung des Ruhr Museums ansehen. Für Gäste wie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das Tragen von Schutzmasken Pflicht, die Garderobe bleibt geschlossen und auch auf die Ausleihe von Audioguides und Vermittlungsangeboten wie der Museumstasche wird aus Hygienegründen verzichtet. „Wir haben die vergangenen Wochen genutzt, um das Besucherzentrum in der 24-Meter-Ebene in der Kohlenwäsche zu digitalisieren“, erklärt Grütter weiter. „Besucher können sich ab sofort mit Hilfe einer digitalen Anzeigentafel über die aktuellen Angebote in dieser besonderen Situation und vieles mehr informieren.“ Auch die Buchhandlung Walther König in der 24-Meter-Ebene wird geöffnet. Das Café Kohlenwäsche bietet einen Kiosk-Verkauf, der Verzehr von Speisen und Getränken ist allerdings nur außerhalb des Gebäudes gestattet.

„Wir tun uns schwer, die voraussichtlichen Besuchermengen abzuschätzen”, sagt Grütter, „aber wir wollen der Bevölkerung gerade in diesen Zeiten ein kulturelles Angebot machen und hoffen, dass sich langes Anstehen vermeiden lässt.” Besucher werden daher gebeten, Tickets für das Ruhr Museum möglichst vorab im Onlineshop zu erwerben unter ruhrmuseum.ticketfritz.de/. Die Dauerausstellung des Ruhr Museums in der Kohlenwäsche ist täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet, ebenso die Sonderausstellung „Mensch und Tier im Revier“(bis 16. August 2020).

Die Sonderausstellung „SURVIVORS. Faces of Life after the Holocaust“ in der Mischanlage der Kokerei ist bis zum 26. Juli 2020 täglich von 11 – 17 Uhr geöffnet, Infos: www.zollverein.de/survivors/

Veranstaltungstermine 2020 auf dem Welterbe Zollverein

Im Zuge der Corona-Pandemie wurden viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben.
Die Termine im Überblick:

Folgende Veranstaltungen müssen leider entfallen:

17.05.2020   VIVAWEST-Marathon
24.05.2020   Sonntalk  #halbzwölf
14.06.2020   Hexe Kleinlaut – Kinderkonzert
27.06.2020   Extraschicht
28.06.-16.08.2020   Werksschwimmbad
02.07.-06.08.2020   Open Air-Kino
02.08.2020   Arschbomben-Contest

Für folgende Veranstaltungen wurde ein neuer Termin gefunden: 

Ausstellung „100 Jahre Ruhrgebiet. Die andere Metropole“ (September 2020)
Ausstellung „Kindheit im Ruhrgebiet“ (September 2020)
JazzNacht (2021)
Klavierfestival Ruhr (2021)

Aktuelle Informationen: www.zollverein.de/kalender