art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein

Kulturnacht auf Zollverein. Zollverein´da Kültür Gecesi

Deutsch-türkisches Fest mit Musik, Tanz, Street Art und mehr am 4. September

Essen. Wo Menschen aus der Türkei und aus Deutschland zusammen über und unter Tage malochten, wird 60 Jahre nach der Unterzeichnung des Anwerbeabkommens zwischen beiden Ländern gemeinsam gefeiert: Am Samstag, 4. September, steigt auf Zollverein eine deutsch-türkische Kulturnacht, die mit Konzerten, Poetry Slam, Lesungen, Street Art, Tanzpräsentationen und Kulinarischem ein abwechslungsreiches Programm bietet.

Die besonderen gastronomischen Angebote eröffnen ab 15 Uhr, bei einem türkischen Mokka zum Beispiel können die Menschen ins Gespräch kommen. Der Graffiti-Künstler Choko wird auf Großleinwänden arbeiten und hofft dabei auf Unterstützung der Besucherinnen und Besucher. Für die ganz jungen Gäste gibt es im Vorlesezelt auf der Wiese vor Halle 8 spannende Geschichten auf Deutsch und Türkisch (16 und 17 Uhr).

In Halle 5 betreten um 15.30 Uhr gleich vier Poetry-Slammer die Bühne: Berfin Günes, Miedya Mahmod, Abdul Chahin und Lavin Esmahil performen auf Zollverein ihre Texte. Auf den Breakdance-Boom der 80er-Jahre blickt das HipHop-Tanztheater-Stück „back to the roots“ zurück, das um 17.40 Uhr in Halle 5 von der Renegade Compagnie aufgeführt wird. Choreograf Niels „Storm“ Robitzky, selbst eine Legende in der Szene, begibt sich mit sechs internationalen Tänzerinnen und Tänzern auf eine Zeitreise durch die verschiedenen urbanen Stile.

Um 19.30 Uhr präsentiert das Duo AYKU, İmran Ayata und Bülent Kullukçu, in Halle 12 ihre Performance „Songs of Gastarbeiter“. Für diese unterhaltsame, dokumentarische Lecture Performance wühlten der Berliner Autor Ayata und der Münchner Künstler Kullukçu in Archiven und durchforsteten die Musiksammlungen ihrer Eltern und Bekannten, um Songs der ersten Einwanderergeneration zu finden.

Die Tänzerinnen und Performerinnen Jasmin İhraç und Tümay Kılınçel präsentieren um 21 Uhr in Halle 5 die speziell für die Kulturnacht entwickelte Performance „Schichten schichten“. Historische Fotografien der sogenannten Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter, Anadolu Rock, Schichten von Kleidungen, tänzerische Verzerrungen und schräge Laute bilden das Material für ihren Beitrag.

Gegen 23 Uhr tritt der Rapper Eko Fresh in Halle 12 auf. Mit mehr als einer Million verkauften Tonträgern sowie mehreren goldenen und Platin-Scheiben gehört er zu den Größen des deutschen Rap. Der Eintritt zu diesem Konzert kostet 15 Euro, alle anderen Angebote sind kostenfrei.

Die Kulturnacht ist Teil des Kulturprogramms zur Sonderausstellung „Wir sind von hier. Türkisch-deutsches Leben 1990. Fotografien von Ergun Çağatay“. Bis zum 31. Oktober sind die Bilder im Ruhr Museum zu sehen, während der Kulturnacht ist die Ausstellung geöffnet und der Eintritt frei.

Veranstaltung: Kulturnacht auf Zollverein/Zollverein’da Kültür Gecesi
Ort: Halle 12, Halle 5 und Außengelände der Zeche
Termin: Sa, 04.09.2021, ab 15.00 Uhr bis ca. 0 Uhr
Veranstalterin: Stiftung Zollverein
Eintritt: kostenlos, Konzert Eko Fresh:15 €
Tickets: Unter 0180 6050400 (kostenpflichtig), über AD-Ticket, an allen Vorverkaufsstellen und im Besucherzentrum Ruhr in der Kohlenwäsche auf Zollverein
Informationen: www.zollverein.de I www.instagram.com/60JahreAlmanya

Infos und
Kontakt