lit.RUHR 2021

Tränen ohne Trauer. Über den Umgang mit Schuld

Mit Per Leo und Eva Menasse

Wie können wir uns von Hitler emanzipieren, ohne den Nationalsozialismus zu vergessen?, fragt Per Leo („Flut und Boden”) in „Tränen ohne Trauer. Nach der Erinnerungskultur”.

Auf ihre Erinnerungskultur sind viele Deutsche stolz. Dient sie womöglich auch der Entlastung? Und führt sie zu einer Engführung des Geschichtsbewusstseins? Per Leo weitet es wieder, indem er den Blick öffnet: in die USA und zur DDR, nach Israel und Polen, zurück in eine unaufgeräumte Vergangenheit, nach vorne in ein unvollkommenes Einwanderungsland.

Immer wieder beschäftigt sich die Schriftstellerin Eva Menasse mit dem Umgang mit den Menscheitsverbrechen der Vergangenheit. Auch in ihrem neuen Roman Dunkelblum verhandelt sie dies vor der Kulisse einer österreichischen Gemeinde, die ein furchtbares Verbrechen hütet.

Gemeinsam sprechen und diskutieren sie über Erinnerungskultur, kollektive Schuld, den Blick in die Vergangenheit und in die Zukunft. Die Moderation übernimmt Shelly Kupferberg.

Die Lesung findet im Rahmen der lit.RUHR 2021statt, die vom 05. bis 10. Oktober 2021 auf dem Welterbe zu erleben ist. Einen Überblick über das gesamte Programm des internationalen Literaturfests auf Zollverein finden Sie hier.

 

Aktueller Hinweis

Bitte beachten Sie die Vorgaben der derzeit gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Die aktuellen Regelungen je nach Inzidenzstufe vor Ort werden auf https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw aufgeführt.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Sa 09.10.2021
  • 19:00
  • Dauer 1,5 h
Preise
  • VVK (zzgl. Gebühren) 14 €
  • VVK (ermäßigt, zzgl. Gebühren) 10 €
  • TK 19 €
  • TK (ermäßigt) 15 €
Tickets
  • Tickets für die lit.RUHR erhalten Sie auf www.westticket.de, telefonisch unter 0211 27400 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort und
Kontakt

Ort
  • Schalthaus (Halle 2)

    UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen


    Anreise mit dem Auto

    Parkplätze A1 und A2, Zufahrt über Fritz-Schupp-Allee oder Bullmannaue

    Google Maps


    Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

    Straßenbahn 107 (Haltestelle: Zollverein) und Bus 183 (Haltestelle: Kohlenwäsche)

    Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Kontakt
Veranstalter
  • lit.RUHR ist ein Projekt der

    litissimo gGmbH

    zur Förderung der Literatur und Philosophie

    Maria-Hilf-Straße 15–17

    50677 Köln

Sonstige
Infos

Partner der lit.RUHR 2021
  • Die lit.RUHR 2021 wird gefördert durch die Brost-Stiftung, Evonik, die RAG-Stiftung und die Stiftung Mercator. Sponsoren des Festivals sind die Sparkasse Essen und die Messe Essen, Förderer ist die Aktion Mensch, Kooperationspartner sind die Stiftung Zollverein, die Bundeszentrale für politische Bildung, das Kulturamt der Stadt Essen, das Sheraton Hotel Essen, die Privatbrauerei Stauder sowie das Essener Lesebündnis.
  • Medienpartner sind die Funke Mediengruppe und WDR5.

Empfehl­ungen
und Tipps