Ruhrtriennale

PACT Zollverein

Schauspiel: „Kind of ”

Performance von Ofira Henig

Ofira Henig erforscht in „Kind of“ gemeinsam mit einem internationalen Ensemble die Deformationen, die Bildungssysteme hinterlassen, welche auf Exklusion und Indoktrination beruhen. Ihr Stück basiert auf literarischen Texten und persönlichen Erfahrungen.

Die Regisseurin Ofira Henig lebt und arbeitet in Berlin und in Tel Aviv. Seit 2011 produziert sie frei mit einem Ensemble verschiedensprachiger Schauspieler. Im Zentrum steht die Sprache als Mittel der Ausgrenzung und als (politisches) Instrument der Manipulation. Die Handlung, die sich aus collagierten Texten unter anderem von Scholem Jankew Abramowitsch, Ödön von Horváth, Elias Canetti, Ramy Al Asheq, Noam Chomsky, Philippe Claudel, Heinrich Böll und neu entstandenem Textmaterial speist, kreist um eine Gruppe von Schülern und Lehrern in Israel nach dem Sechstagekrieg von 1967. In einem Bildungssystem, das jegliche Toleranz gegenüber dem Fremden und Anderen auszulöschen versucht, lösen sich die Narrative der Einzelnen auf. Und diejenigen, die nicht die vorherrschende Sprache sprechen, werden zum Opfer und bleiben ausgeschlossen und vergessen zurück.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Sa 14.09.
  • 20:00
  • Dauer 2 h
Preise
  • Eintritt 20–30 €
  • ermäßigt ab 10 €
Tickets
  • telefonisch unter 0221 280210, auf www.ruhrtriennale.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen über CTS


Ort und
Kontakt

Ort
  • PACT Zollverein

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal B [Schacht 1/2/8], Waschkaue [B45]

    Bullmannaue 20a

    45327 Essen

Kontakt

Sonstige
Infos

Organisatorische Hinweise
  • Arabisch, Deutsch, Hebräisch, Jiddisch mit deutschen und englischen Übertiteln
  • Am 14.09.2019 findet im Anschluss an die Vorstellung ein Künstlergespräch statt.

Empfehl­ungen
und Tipps