Lit.RUHR 2019

Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber!

Eva Mattes und Michaela Karl ergründen das Phänomen Dorothy Parker

In den Roaring Twenties war sie die unbestrittene Königin von New York. Ihre scharfe Zunge und ihr beißender Witz waren legendär! Sie stritt mit Ernest Hemingway, schlief mit F. Scott Fitzgerald und soff mit Truman Capote. Dorothy Parker schrieb für Vogue, Vanity Fair und den New Yorker und gehörte zur kulturellen und gesellschaftlichen Elite. Sie machte als Drehbuchautorin in Hollywood Karriere und landete wegen ihres Engagements gegen Rassismus und Faschismus auf der Schwarzen Liste von Senator McCarthy.

Michaela Karl porträtiert in der funkelnden Biografie „Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber!“ das unkonventionelle Leben der Dorothy Parker und entdeckt hinter der zynischen Fassade eine sensible Frau auf der Suche nach dem großen Glück.

Eva Mattes liest Parkers sarkastische Verse und pointierte Kurzgeschichten, die von zerplatzten Träumen und dem Warten auf das Klingeln des Telefons erzählen.


Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Mi 09.10.
  • 20:00
  • Dauer 2 h
Preise
  • Vorverkauf 18 €
  • Vorverkauf ermäßigt 14 €
  • Abendkasse 25 €
  • Abendkasse ermäßigt 21 €
Alle VVK-Preise verstehen sich zuzüglich Gebühren.
Tickets
  • unter www.westticket.de, unter 0211 274000 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort und
Kontakt

Ort
  • Salzlager

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal C [Kokerei], Salzlager [C88]

    Heinrich-Imig-Straße 11

    45141 Essen


Kontakt

Sonstige
Infos

Organisatorische Hinweise
  • Während des Festivals erhalten Sie am Infopunkt Parkplatz A2 täglich von 10:00–21:00 Uhr Tickets und Informationen rund um die lit.RUHR.
  • Barrierefreie Angebote sind ein Anliegen der lit.RUHR, deswegen werden in diesem Jahr 13 Veranstaltungen in Gebärdensprache übersetzt, weitere Informationen finden Sie auf unter www.lit.ruhr/Barrierefreiheit.
  • Bitte abonnieren Sie den Newsletter unter www.lit.ruhr. Er informiert Sie über etwaige Ände-rungen des Programms und mögliche Zusatzveranstaltungen.

Empfehl­ungen
und Tipps