Lit.RUHR 2020

Nach Sobibor und zurück

Claudia Michelsen liest aus den Erinnerungen Kalmen Wewryks, Andreas Kahrs berichtet

Es war ein Ort unvorstellbaren Schreckens. Das Vernichtungslager im Osten Polens, in Sobibor, ist jedoch bislang kaum im öffentlichen Gedächtnis präsent. Dabei gilt es, an so vieles zu erinnern.

1943 kam es zu einem verzweifelten Aufstand der Gefangenen, in dessen Folge das Lager durch die Nazis komplett eingeebnet wurde. Zurück blieben nur die Erinnerungen der wenigen Überlebenden und die Fotos aus der Sammlung des Lagerkommandanten Niemann. Die Aufnahmen zeigen in schockierendem Kontrast zum Schrecken der Insassen den fast heimelig wirkenden Alltag der SS-Soldaten aus der Siedlung neben dem Lager. Der überlebende Chelmer Jude Kalmen Wewryk erzählt in seinen kürzlich veröffentlichten Erinnerungen „Nach Sobibor und zurück“ seine Geschichte.

Claudia Michelsen liest diesen bewegenden Text. Der Historiker Andreas Kahrs gibt Auskunft über das Lager und die erhaltenen Fotos aus Sobibor. Die Moderation übernimmt Ralph Erdenberger.

Einen Überblick über das gesamte Programm der Lit.RUHR 2020 auf Zollverein finden Sie hier.


Schutzmaßnahmen 

Die Gesundheit aller Besucherinnen und Besucher des UNESCO-Welterbes Zollverein liegt uns am Herzen. Daher werden alle Veranstaltungen entsprechend der aktuell in NRW geltenen Corona-Schutz-Verordnung realisiert. Es gelten die Abstands- und Hygieneregeln, auch das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist – außer an Ihrem Sitzplatz – verpflichtend. Um den Ablauf vor Ort zu erleichtern, bitten wir Sie darum, das Formular zur Besucherdatenerfassung ausgefüllt zur Veranstaltung mitzubringen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Fr 09.10.2020
  • 19:30
  • Dauer 1,25 h
Preise
  • VVK (zzgl. Gebühren) 14 €
  • VVK (ermäßigt, zzgl. Gebühren) 10 €
  • AK 19 €
  • AK (ermäßigt) 15 €
Tickets
  • Tickets für die Lit.RUHR erhalten Sie auf www.westticket.de, telefonisch unter 0211 27400 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

     

Ort und
Kontakt

Kontakt
Veranstalter
  • Lit.RUHR ist ein Projekt der

    litissimo gGmbH

    zur Förderung der Literatur und Philosophie

    Maria-Hilf-Straße 15–17

    50677 Köln

Sonstige
Infos

Partner der Lit.RUHR
  • Die Lit.RUHR wird gefördert durch die Brost-Stiftung und die RAG-Stiftung, ferner durch Evonik und die Stiftung Mercator. Zu den Unterstützern zählen die Sparkasse Essen, die Messe Essen, die Stiftung Zollverein, die Bundeszentrale für politische Bildung, das Sheraton Hotel Essen, die Privatbrauerei Stauder sowie das Essener Lesebündnis. Ideelle Unterstützer sind das Kulturdezernat und das Kulturbüro der Stadt Essen.
  • Medienpartner sind die Funke Mediengruppe und WDR5.

Empfehl­ungen
und Tipps