ARKA Kulturwerkstatt

Half the truth

Fotografik und Fotografie von Peter Gornig

Computerunterstützt bearbeitete Architektur- und Landschaftsfotografie: Mit dem Blick des Malers auf die Fotografie leistet Peter Gornig einen eigenständigen Beitrag, indem er mit einer „heutigen“ Bildsprache klassische Themen in Szene setzt.

Bei den Architekturmotiven steht die Konstruktion von Gebäuden, der bebaute Raum im Mittelpunkt. Es geht um ungewöhnliche Einblicke und Durchblicke, aber auch um deren Verhinderung. In diesen Bildern von Peter Gornig fehlt der Mensch. Sie werfen die Frage auf, wie er sich in dieser von ihm geschaffenen urbanen Welt behauptet.

Gornigs Landschaftsmotive zeigen ferne, entrückte, surreal anmutende Szenerien, ohne Bebauung, ohne Straßen und auch ohne Menschen. Motive ohne Wetter, wolkenlos, ohne Sonne. Es könnte sich um komplett synthetische, am Computer konstruierte Motive handeln oder um Fotomontagen/-collagen. Nichts davon trifft zu.

Anlässlich der Photo/Media Fair C.A.R. vom 8. bis zum 10. März 2019 erscheint ein Katalog zu seiner Ausstellung „half the truth“.


Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Do 28.03.
  • 14:00
  • Dauer2 h
Preise
  • Eintrittfrei
Laufzeit
  • 03.02.–07.04.2019

Ort und
Kontakt

Ort
  • ARKA Kulturwerkstatt

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal A [Schacht XII]

    Halle 12 [A12]

    Gelsenkirchener Straße 181

    45309 Essen 

Kontakt
Veranstalter
  • Arka Kulturwerkstatt

Sonstige
Infos

Künstlergespräche
  • Neben den üblichen Öffnungszeiten steht Peter Gornig für Künstlergespräche am 09.03. und 10.03.2019 zwischen 11:00 und 18:00 Uhr sowie am 31.03.2019 zwischen 11:00 und 18:00 Uhr zur Verfügung.

Empfehl­ungen
und Tipps