Zollverein mittendrin

Fotoausstellung: Beste Freunde!?

Bilder von Mensch und Tier rund um Zollverein

In dem partizipativen Projekt „Beste Freunde!?“ entstanden 23 Selbstzeugnisse von Menschen aus dem Essener Norden, für die Tiere von besonderer Bedeutung sind.

Lina, Peppone und Asterix leben mit ihren Menschen in direkter Nachbarschaft von Zollverein. Neben Schmusetigern, Kuschelhunden und Brieftauben sind im Essener Norden auch Esel, Wanderfalken und Achatschnecken zu Hause. Sind Mensch und Tier in der Großstadt tatsächlich „Beste Freunde!?”. Welche Wildtiere leben im Schatten der Fördertürme, was bedeuten sie den Menschen? Das Mitmach-Projekt der Stiftung Zollverein zeigt persönliche Antworten und authentische Fotografien und ist ergänzend zur Ausstellung „Mensch und Tier” konzipiert, die derzeit im Ruhr Museum gezeigt wird.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Di 12.11.
  • 10:00
  • Dauer 8 h
Preise
  • Eintritt 2 €
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei
  • Bewohner aus dem Stadtbezirk VI Zollverein frei
in allen Kombitickets mit dem Portal der Industriekultur und dem Ruhr Museum enthalten
Zeiten
  • Laufzeit

    06.09.2019–25.02.2020

    Öffnungszeiten

    täglich von 10:00–18:00 Uhr

Ort und
Kontakt

Ort
  • Rundeindicker im Portal der Industriekultur

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14]

    Gelsenkirchener Straße 181

    45309 Essen

Kontakt

Sonstige
Infos

Hinweise
  • Das partizipative Projekt ist von der RAG-Stiftung gefördert und mit Unterstützung der Folkwang Universität der Künste entstanden.
  • Zum Projekt ist der Bildband „Beste Freunde!? Geschichten von Mensch und Tier rund um Zollverein” entstanden. (110 Seiten, Klartext Verlag, 16,95 €).

Empfehl­ungen
und Tipps