Ruhr Museum

Entwürfe für ein Einwanderungs-Denkmal auf Zollverein

begleitend zur Sonderausstellung „Wir sind von hier“

Anlässlich des 60. Jahrestags des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei soll ein Denkmal entstehen, das die Menschen würdigt, die nach Deutschland kamen, um Arbeit zu finden.

Dazu werden auf der 24-Meter-Ebene des Ruhr Museums die von einer Fachjury ausgewählten Entwürfe von sechs zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern präsentiert.

Es stellen aus:

  • Ulf Aminde, Berlin und Manuel Gogos, Bonn
  • Özlem Günyol & Mustafa Kunt, Frankfurt am Main
  • Claus Föttinger, Düsseldorf
  • missing icons, Hamburg
  • Nasan Tur, Berlin
  • Iskender Yediler, Berlin

Die Ausstellung der Entwürfe für das Einwanderungsdenkmal begleiten die Sonderausstellung „Wir sind von hier. Türkisch-deutsches Leben 1990. Fotografien von Ergun Çağatay“, die vom 21. Juni bis 31. Oktober 2021 im Ruhr Museum gezeigt wird. Sie spiegelt den Kosmos türkischen Lebens der ersten und zweiten Generation der Arbeitsmigrantinnen und -migranten. Nähere Informationen zu der Ausstellung finden Sie hier.  


Aktueller Hinweis

Bitte beachten Sie die Vorgaben der derzeit gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Die aktuellen Regelungen je nach Inzidenzstufe vor Ort werden auf https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw aufgeführt.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Sa 16.10.2021
  • 10:00
  • Dauer 8 h
Eintritt
    Der Eintritt ist frei.

    Ort und
    Kontakt

    Ort
    • Ruhr Museum

      in der Kohlenwäsche

      UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen


      Anreise mit dem Auto

      Parkplätze A1 und A2, Zufahrt über Fritz-Schupp-Allee oder Bullmannaue

      Google Maps


      Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

      Straßenbahn 107 (Haltestelle: Zollverein) und Bus 183 (Haltestelle: Kohlenwäsche)

      Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

    Kontakt und Infos
    Veranstalter
    • Ruhr Museum

    Sonstige
    Infos

    Empfehl­ungen
    und Tipps