Lit.RUHR 2019

Die Konspirateure

Das Attentat vom 20. Juli 1944 und der Widerstand im Ruhrgebiet mit Tobias Korenke und Ludger Fittkau

Gemeinsam mit Ludger Fittkau spürt Tobias Korenke der Aktualität des Widerstandes nach, der Relevanz von Tugenden wie Mut, Engagement für Gemeinschaft und Einsatz für Verfolgte, auch im Jahr 2019.

Der 20. Juli 1944 ging als Tag des Widerstandes in die Geschichtsbücher ein: Der Tyrannenmord missglückte nur knapp, als Claus Schenk Graf von Stauffenberg vor 75 Jahren den Sprengsatz gegen Hitler zündete. In seinem Essay „Widerstehen. Was wir vom Hitler-Attentat am 20. Juli 1944 lernen können“ perspektiviert Tobias Korenke dieses historisch bedeutsame Ereignis neu und untersucht insbesondere die persönlichen Beweggründe der Attentäter für ihr Tun.

In dem Buch „Die Konspirateure. Der zivile Widerstand hinter dem 20. Juli 1944“ zeigen Ludger Fittkau und Marie-Christine Werner auf, wie sich das Leuschner-Netzwerk gegen das NS-Regime formierte und welche zentrale Rolle das Ruhrgebiet dabei spielte. 

Die Veranstaltung moderiert der Journalist und Schriftsteller Jürgen Wiebicke.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Do 10.10.
  • 19:30
  • Dauer 2 h
Preise
  • Vorverkauf 14 €
  • Vorverkauf ermäßigt 10 €
  • Abendkasse 19 €
  • Abendkasse ermäßigt 15 €
Alle VVK-Preise verstehen sich zuzüglich Gebühren.
Tickets
  • unter www.westticket.de, unter 0211 274000 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort und
Kontakt

Ort
  • Halle 2

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2]

    Gelsenkirchener Straße 181

    45309 Essen

Kontakt

Sonstige
Infos

Organisatorische Hinweise
  • Während des Festivals erhalten Sie am Infopunkt Parkplatz A2 täglich von 10:00–21:00 Uhr Tickets und Informationen rund um die lit.RUHR.
  • Barrierefreie Angebote sind ein Anliegen der lit.RUHR, deswegen werden in diesem Jahr 13 Veranstaltungen in Gebärdensprache übersetzt, weitere Informationen finden Sie auf unter www.lit.ruhr/Barrierefreiheit.
  • Bitte abonnieren Sie den Newsletter unter www.lit.ruhr. Er informiert Sie über etwaige Änderungen des Programms und mögliche Zusatzveranstaltungen.

Empfehl­ungen
und Tipps