100 jahre bauhaus im westen

Folkwang Universität der Künste

Adrian Sauer: Die Sprachen der Fotografie – Eine Möglichkeit

Raum-Installation im Rahmen des Festivals „Impuls Bauhaus“

Der Fotograf und bildende Künstler Adrian Sauer setzt sich im Rahmen von „Try again, fail again, fail better – Impuls Bauhaus“ mit den Fotografie-Ideen der Bauhaus-Künstler Lucia Moholy und László Moholy-Nagy auseinander. Mit eigens für das SANAA-Gebäude entwickelten Fotografien, Objekten und Texten befragt Sauer ihre programmatischen Thesen der 1920er und 1930er Jahre und konfrontiert diese mit den Bedingungen der Bildproduktion in der heutigen Gesellschaft.

Die Fotografie verspricht als Medium einen Blick in eine vergangene Wirklichkeit zu geben. Einer solchen fixierten Vergangenheit wohnt jedoch auch etwas Trügerisches und Konstruiertes inne. In seinen Werken macht Sauer solche Brüche sichtbar. Dazu entwickelte er eine Reihe von Programmen, mit denen er Bilder erzeugt, die die Prinzipien der digitalen Bildmedien in der Tradition der Fotografie befragen. Eigens für den imposanten Ausstellungsraum des SANAA-Gebäudes entwickelt Adrian Sauer eine Raum-Installation, in der die Fotografien als Objekte mit weiteren Raumkörpern kombiniert werden. Essayistische Texte, die sich in eigener, unmittelbarer Weise mit dem Prozess des Sehens auseinandersetzen, ergänzen im Raum hörbar die Installation. 

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Mo 21.10.
  • 12:00
  • Dauer 6 h
Preise
  • Eintritt frei
Laufzeit
  • Laufzeit

    10.10.–03.11.2019

    Öffnungszeiten

    Mo–So 12:00–18:00 Uhr 

    Eröffnung

    Do 10.10.2019 | 19:00 Uhr

Ort und
Kontakt

Ort
  • SANAA-Gebäude

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal A [Schacht XII], SANAA-Gebäude [A35]

    Gelsenkirchener Straße 209

    45309 Essen

Kontakt
Veranstalter
  • Folkwang Universität der Künste in Kooperation mit dem Ruhr Museum, der Stiftung Zollverein sowie in Zusammenarbeit mit dem Museum Folkwang und der Klassik Stiftung Weimar

Empfehl­ungen
und Tipps