art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.

Eröffnung der Ausstellung „Rund um Zollverein. Vom Leben im Essener Norden – Fotografien von Ulrich Weichert“

Im Portal der Industriekultur auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein

Essen. Ab Sonntag, 31. März 2019, zeigt die Stiftung Zollverein in Kooperation mit dem Ruhr Museum eine neue Sonderausstellung mit Aufnahmen des Berliner Fotografen Ulrich Weichert im Rundeindicker der Kohlenwäsche. Während mehrerer Aufenthalte hielt Weichert im Herbst 2018 das Leben rund um Zollverein fest. Seine Bilder – in Farbe und in Schwarzweiß – sind in einem erzählerischen Stil fotografiert, wie er auch für die „Straßenfotografie” charakteristisch ist.

Der Fotograf Ulrich Weichert

1949 geboren, ging Ulrich Weichert bei dem Fotografen Karl Hugo Schmölz in Köln in die Lehre, studierte Fotografie an der Fachhochschule für Kunst und Design Köln und war Meisterschüler von Arno Jansen. Bis 2013 leitete er die Bildredaktion des Bundespresseamtes. Er nahm an diversen Einzel- und Gruppenausstellungen teil, zuletzt zeigten die Fototeca di Fermo in Altidona, Italien und das Suermondt-Ludwig-Museum Aachen seine Arbeiten.

Weichert erkundete die Stadtteile rund um das Welterbe, führte Gespräche und knüpfte Kontakte. Er fand seine Motive, die teils szenisch und teils Porträts sind, in Geschäften und Betrieben, auf der Straße und in Imbissbuden, an Sportplätzen und auf Zollverein. Sie zeichnen sich durch die Empathie und behutsame Neugier aus, mit der Weichert den Menschen begegnete, und bieten lebensnahe, mitunter humorvolle, nie zynische Blicke in den Alltag der Menschen.

Ausstellung auf Zollverein und in den Stadtteilen

Neben den 29 im Rundeindicker ausgestellten Aufnahmen werden einzelne Arbeiten – als Brückenschlag in die Stadtteile – an Orten rund um  Zollverein zu sehen sein.

Katalog

Zudem erscheint anlässlich der Ausstellung, die von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Zollverein unterstützt wird, im Essener Klartext Verlag ein von der Stiftung Zollverein herausgegebenes Begleitbuch mit 40 Abbildungen (zum Preis von € 16,95).

Fotografengespräch am Sonntag, 31. März 2019, um 16 Uhr

Schon vor der regulären Laufzeit der Ausstellung findet im Rahmen des Saisonstarts auf Zollverein am Sonntag, 31. März 2019, um 16 Uhr ein Fotografengespräch mit Ulrich Weichert im Rundeindicker statt.

 

Ausstellung

„Rund um Zollverein. Vom Leben im Essener Norden – Fotografien von Ulrich Weichert“
Zeit:                01. April bis 25. August 2019, täglich 10–18 Uhr
Ort:                 UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14]/Rundeindicker I im Portal der Industriekultur, Fritz-Schupp-Allee 14, 45309                   Essen
Eintritt:            2 €, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei. Enthalten in allen Kombitickets mit dem Portal der Industriekultur
Begleitbuch:   Stiftung Zollverein (Herausgeber): „Rund um Zollverein. Vom Leben im Essener Norden – Fotografien von Ulrich Weichert“. Klartext Verlag, Essen 2019. ISBN 978-3-8375-2101-6, € 16,95.
Veranstalter:   Stiftung Zollverein in Kooperation mit der Stiftung Ruhr Museum
Info:               Tel 0201 24681-0, info@zollverein.de, www.zollverein.de

 

Infos und
Kontakt

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.