art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.
scroll

Zukunftsstandort Zollverein

Neue Führung zur Entwicklung des Welterbe-Areals

Ort des Wandels

Kurz vor der Schließung der Zeche Zollverein im Jahr 1986 wurde die Anlage unter Denkmalschutz gestellt. Das ebnete den Weg für die Zukunft nach der Kohle. „Erhalt durch Umnutzung“ lautete das Prinzip für die Entwicklung zu einem Standort für Kultur und Wirtschaft. Diese spektakuläre Wandlung thematisiert eine neue Führung.

Ein Jahr nachdem Zollverein 2001 UNESCO-Welterbe wurde, präsentierte der Architekt Rem Koolhaas den Masterplan Zollverein für die weitere Entwicklung. Bis zur Kulturhauptstadt 2010 lag der Fokus auf der Schachtanlage XII, seit 2011 stehen Sanierung und Ausbau der Kokerei im Mittelpunkt. Die dortigen Bestandsgebäude werden für neue Nutzungen saniert, darunter das Kammgebäude, in dem seit 2016 kleine Unternehmen ihren Sitz haben. Ein Meilenstein war der Umbau der Sauger- und Kompressorenhalle durch eine private Investorengemeinschaft zu einer hochmodernen Veranstaltungshalle: Seit 2017 ist die Grand Hall Zollverein in Betrieb. Zudem baut die Stiftung Zollverein die Salzverladung zum Schaudepot des Ruhr Museums um. Spektakulär wird der neue „Denkmalpfad Kokerei“, der derzeit auf der „schwarzen Seite“ entsteht.

Im Nordwesten der Kokerei ist ein Neubaugürtel mit hochwertigen Büroimmobilien entstanden, in denen seit 2012 bzw. 2017 die RAG Montan Immobilien, die RAG Stiftung sowie die RAG ihre Unternehmenssitze haben. Auf der Gründerschachtanlage 1/2/8 wurde Ende 2017 der Neubau der Folkwang Universität der Künste eingeweiht, der das Welterbe zum Bildungscampus mit 500 Studierenden macht. Im Sommer 2019 eröffnet in Sichtweite ein Design-Hotel der Hotelgruppe #hotelfriends – ein wichtiger Baustein für den Tourismus- und Tagungsstandort Zollverein. So bleibt Zollverein ein Ort des Wandels und gleichzeitig ein Symbol für Heimat.

Informationen

Buchung und Preise
Individuell buchbare Gruppenführung
  • Termine ganzjährig individuell buchbar
  • Gruppenpreis ab 180 €
max. 20 Personen pro Gruppe
Organisatorische Hinweise

Dauer: 2,5 bis 3 Stunden

Wir empfehlen Ihnen, festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung zu tragen.

Spezielle Wünsche zu Führungsdauer und Themenschwerpunkten können berücksichtigt werden. Auch zu fremdsprachigen Führungen sowie den Angeboten für Schulklassen und Kindergartengruppen beraten wir Sie gerne.

Ort und
Kontakt

Adresse
  • Denkmalpfad Zollverein Besucherdienst
    UNESCO-Welterbe Zollverein Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Fritz-Schupp-Allee 14
    45309 Essen
Kontakt
  • Telefon +49 201 246810
  • E-Mail denkmalpfad@zollverein.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.