art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Erleben
Erleben
Besuch planen
Besuch planen
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.

Zollverein-Architektur gestern und heute

Die klassische Moderne und ihre Erben

Zollverein-Architektur gestern und heute

Die klassische Moderne und ihre Erben
Von Meilensteinen und Superlativen: Die Schachtanlage Zollverein XII aus dem Jahr 1932 war nicht nur das größte Steinkohlenbergwerk ihrer Zeit, sondern hat auch architektonisch Maßstäbe gesetzt. Die neusachlichen, von der Bauhaus-Architektur beeinflussten Stahlfachwerkgebäude brachten Zollverein schon zu Betriebszeiten den Ruf als „schönste Zeche der Welt“ ein und beeinflussten die Industriearchitektur nachfolgender Generationen.

Bei dieser Führung lernen Besucher die Gebäudekomplexe der Industriearchitekten Fritz Schupp und Martin Kremmer auf Zollverein intensiv kennen. Ihr Werk war die Grundlage für die Auszeichnung der Zeche und Kokerei Zollverein als UNESCO-Welterbe und bietet bis heute Inspiration für Star-Architekten wie Rem Koolhaas oder Norman Foster. Die Teilnehmer erfahren zudem Wissenswertes über die Sanierung der Gebäude nach Stilllegung der Zeche, z. B. über den spektakulären Ausbau der Kohlenwäsche, aber auch zu neueren Bauprojekten wie dem SANAA-Gebäude.

Informationen

Buchung und Preise
Buchung und Preise
  • Termine ganzjährig individuell buchbar
  • Gruppenpreis ab 120 €
max. 20 Personen pro Gruppe
Organisatorische Hinweise

Dauer: 2 Stunden

Wir empfehlen Ihnen, festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung zu tragen.

Spezielle Wünsche zu Führungsdauer und Themenschwerpunkten können berücksichtigt werden. Auch zu fremdsprachigen Führungen sowie den Angeboten für Schulklassen und Kindergartengruppen beraten wir Sie gerne.

Ort und
Kontakt

Adresse
  • Denkmalpfad Zollverein Besucherdienst
    UNESCO-Welterbe Zollverein Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Fritz-Schupp-Allee 14
    45309 Essen
Kontakt
  • Telefon +49 201 246810
  • E-Mail denkmalpfad@zollverein.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.