art education nature ausstellung barrierefrei bike close-circle facebook family fuehrung gastro greentour kokerei konzert legal mail-circle map money play plus-circle schlaegel shop special tanz-buehne ticket-circle traffic twitter vortrag whatsapp workshop zeche zeit chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up sort calendar close download external-link group index info language list mail menu newrelease pdf place plus search send share slides ticket time triangle-down triangle-up warning-circle warning-triangle zoom-in night photo pinterest vimeo youtube instagram
Besuch planen
Besuch planen
Erleben
Erleben
Eventlocations
Eventlocations
Über Zollverein
Über Zollverein
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.
(c)_Brauerei_Jacob_Stauder_GmbH_&_Co. KG scroll

Schwarzes Gold
und Kühles Blondes

Führung über das Welterbe und durch die Privatbrauerei Stauder

Teil 1: Zeche Zollverein Schacht XII
Über Kohle und Kumpel
Der Weg der Kohle auf der Zeche

Zunächst steht das Schwarze Gold im Mittelpunkt: bei einer Führung durch die Übertageanlagen der Zeche Zollverein Schacht XII. Von der Schachthalle, in der früher die Kohle ankam, führt der Weg durch die Sieberei bis in die Kohlenwäsche, wo die Kohle bis zur Stilllegung 1986 aufbereitet und anschließend verladen wurde.

Neben interessanten Fakten zu Architektur, Natur und dem Wandel Zollvereins vom Bergwerk zum modernen Kultur- und Wirtschaftsstandort, erhalten die Besucher Einblicke in die Produktionsabläufe der einst größten und leistungsstärksten Steinkohlenzeche der Welt. Spannende Details zu den Arbeits- und Lebensbedingungen der Zollverein-Bergleute machen die Zechenzeit wieder lebendig; so war das „Pilsken“ nach der Schicht ein festes Ritual im Bergmannsalltag.

Teil 2: Privatbrauerei Stauder
Führung und Verköstigung

Das „Pilsken“ und seine Herstellung stehen ganz im Mittelpunkt des zweiten Teils der Führung. Nach der Führung durch die Zeche Zollverein geht es in Eigenregie zur Privatbrauerei Jacob Stauder, wo die Besucher in die Geheimnisse der Bierbraukunst eintauchen.

Bei der Führung erhalten die Besucher einen Überblick über die verschiedenen Produktionsschritte und erfahren Wissenswertes über Qualität, Rohstoffe, Reifung sowie die Lagerung der verschiedenen Biere. Im Anschluss lassen sie den Tag bei einem – natürlich frischgezapften – Getränk sowie einer kleinen Mahlzeit ausklingen.

Bitte beachten Sie: Es liegen etwa drei Kilometer zwischen dem Welterbe Zollverein und der Privatbrauerei Stauder. Die Teilnehmer organisieren den Weg eigenständig.

Informationen

Buchung und Preise
Individuell buchbare Gruppenführung
  • Termine mittwochnachmittags nach Vereinbarung buchbar
  • Teil 1: Zechenführung 120 € pro Gruppe
    Teil 2: Privatbrauerei Stauder 12,50 € pro Person (inkl. Verköstigung, nicht vegetarisch)
max. 20 Personen pro Gruppe
Organisatorische Hinweise

Teil 1: Zeche Zollverein Schacht XII
Dauer: 2 Stunden

Teil 2: Privatbrauerei Stauder
Dauer: 2 bis 3 Stunden

Wir empfehlen Ihnen, festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung zu tragen.

Ort und
Kontakt

Adresse
  • Besucherdienst
    UNESCO-Welterbe Zollverein Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Fritz-Schupp-Allee 14
    45309 Essen
Kontakt
  • Telefon +49 201 246810
  • E-Mail besucherdienst@zollverein.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.