Inhalt

Sie sind hier:

Home / Besuch / Hausordnung

Hausordnung

Für ein angenehmes Miteinander auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein

Sehr geehrte Besucher,
wir heißen Sie herzlich willkommen auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein!

Für Fragen jeglicher Art stehen Ihnen unsere Pförtnerteams und die Mitarbeiter des RUHR.VISITORCENTER in der Kohlenwäsche [A14] sowie an den Infopunkten (I) gerne zur Verfügung. Dort erhalten Sie auch Informationsmaterial und Orientierungshilfen.

Eine Welterbestätte wie die Zeche und Kokerei Zollverein gehört der ganzen Menschheit. Die Stiftung Zollverein als Eigentümerin hat die Aufgabe, das Denkmal zu erhalten und als Sehenswürdigkeit für Besucher zugänglich zu machen. Bitte beachten Sie, dass das gesamte Gelände Privatgelände ist.

Damit Ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft, möchten wir Sie bitten, folgende Hinweise zu beachten:

1. Ihre Sicherheit
Bei dem Welterbe Zollverein handelt es sich um eine ehemalige Industrieanlage mit typischen Gleisanlagen, Treppen und Rohretagen. Trotz Schutzvorkehrungen und regelmäßiger Kontrollen können wir, auch aufgrund stetig notwendiger Instandsetzungsarbeiten sowie Baumaßnahmen und des damit verbundenen Baustellenverkehrs, keine vollkommene Sicherheit auf den Wegen und Plätzen erreichen. Bitte achten Sie deshalb selbst auf Schlaglöcher, mögliche Unebenheiten und Stolperkanten.

Vor diesem Hintergrund bitten wir Sie um Verständnis dafür, dass die Stiftung Zollverein für Sach- und Personenschäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, keine Haftung übernimmt. Das Betreten und Befahren des Welterbes geschieht auf eigene Gefahr. Besonders beim Verlassen der befestigten Wege bitten wir um erhöhte Aufmerksamkeit.

Eingezäunte Geländebereiche dürfen nicht betreten werden, da Lebensgefahr besteht. Zuwiderhandlungen müssen wir zur Anzeige bringen.

Auf einigen Flächen und Wegen erfolgt kein oder nur ein eingeschränkter Winterdienst.

2. Rücksichtnahme
Jeder Besucher hat das Recht, seinen Aufenthalt zu genießen. Wir bitten alle Gäste, Rücksicht zu nehmen und andere Personen nicht zu belästigen oder zu gefährden – Zuwiderhandlungen müssen wir als Hausfriedensbruch melden.

3. Feuer und Grillen
Das Abbrennen offener Feuer (dazu zählen auch Grillfeuer) ist nicht erlaubt.

4. Hunde
Vierbeiner sind auf dem Welterbe willkommen und dürfen auf den Freiflächen gerne mitgeführt werden. Bitte führen Sie Ihren Hund unbedingt an der Leine. Wir freuen uns, wenn Sie uns helfen, das Welterbe sauber zu halten, indem sie etwaige Hinterlassenschaften entfernen. Bitte beachten Sie, dass nicht in allen Gebäuden des Welterbes Tiere erlaubt sind, da es sich zum Teil um Museums- und Ausstellungsräume handelt. Blindenhunde sind davon selbstverständlich ausgenommen.

5. Straßen und Straßenverkehrsordnung (StVo)
Das Befahren des Geländes ist ausschließlich auf den ausgebauten Wegen erlaubt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt auf den öffentlichen Straßen Fritz-Schupp-Allee, Martin-Kremmer-Straße, Bullmannaue, Im Welterbe und Kokereiallee 30 km/h. Auf allen anderen Wegen des Geländes gilt die Schrittgeschwindigkeit. Bitte rechnen Sie mit Fußgängern, Fahrradfahrern und Kinder und fahren entsprechend vorsichtig. Es gelten die Bestimmungen der StVO.

6. Einschränkungen bei Veranstaltungen
Bei bestimmten Veranstaltungen behält die Stiftung Zollverein sich vor, das Befahren und Betreten des Welterbes räumlich und zeitlich einzuschränken. Wir bitten Sie, die tagesaktuellen Hinweise zu beachten.

7. Parkplätze
Bitte nutzen Sie ausschließlich die ausgewiesenen Parkplätze A1, A2, B und C. Falsch parkende Autos müssen wir kostenpflichtig entfernen, um die Zufahrten für die Feuerwehr und Rettungskräfte jederzeit zu gewährleisten.

8. Wohnmobile, Zelte etc.
Das Kampieren und Übernachten in Wohnmobilen, Reisemobilen, Zelten u. ä. ist auf dem gesamten Gelände nicht gestattet. Informationen zu Reisemobilstellplätzen in der näheren Umgebung finden Sie hier.

9. Führungen
Führungen über das Gelände dürfen ausschließlich von der Stiftung Zollverein organisiert und durchgeführt werden. Wenn Sie an einer Führung teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an den Besucherdienst Denkmalpfad ZOLLVEREIN® unter denkmalpfad@zollverein.de oder Fon 0201 2 4 6 8 10.

10. Foto-, Ton- und Filmaufnahmen
Der Begriff Zollverein sowie das Doppelbock-Fördergerüst sind eine eingetragene Wort- bzw. Bildmarke. Foto-, Ton- und Filmaufnahmen, die nicht ausschließlich privat genutzt werden, bedürfen der schriftlichen Genehmigung durch die Stiftung Zollverein. Anfragen bitte an filmfoto.genehmigung@zollverein.de.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen allen Gästen einen angenehmen Aufenthalt auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Ihre
Stiftung Zollverein

Stand: August 2015

Stiftung Zollverein
Areal B [Schacht 1/2/8], Direktion [B57]
Bullmannaue 11
45327 Essen
Fon +49 201 2 4 6 8 10
info@zollverein.de
www.zollverein.de

Var_08_first
© Jochen Tack / Stiftung Zollverein

Unterstützer und Förderer