Inhalt

Sie sind hier:

Home / Alle Angebote des Welterbes
Anbieter: Denkmalpfad Zollverein®

Dem Kalinowski sein Pütt

Szenen aus der Geschichte der Zeche Zollverein


Var_02_first
© JOCHEN TACK / STIFTUNG ZOLLVEREIN
Var_02_other
© JOCHEN TACK / STIFTUNG ZOLLVEREIN
Var_02_other
© JOCHEN TACK / STIFTUNG ZOLLVEREIN
Var_02_other
© JOCHEN TACK / STIFTUNG ZOLLVEREIN

Bühne frei: Sieben reale und fiktive Persönlichkeiten (ent-)führen das Publikum auf eine amüsante Reise durch die Zeche Zollverein und zwei Jahrhunderte Ruhrgebiets-Geschichte.

Buchungsanfrage Gruppenführung / Schauspielführung „Dem Kalinowski sein Pütt“

Bitte füllen Sie mindestens alle mit Sternchen gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank!

Buchungsdetails

Max. 20 Pers. pro Führung / keine parallele Führung möglich

Kontaktdaten

Nachricht

* Pflichtfelder

Am Originalschauplatz ist das Publikum mitten in der Szene und live dabei, wenn Zechengründer Franz Haniel im Jahr 1847 das Grubenfeld Zollverein aufteilt. Außerdem erleben die Teilnehmer unter anderem, wie Bergmann Jupp Kalinowski 1889 den ersten Bergarbeiter-Streik vorbereitet, hören eine ergreifende Rede vom damaligen Essener Oberbürgermeister zur Stilllegung der Zeche im Jahr 1986 und erfahren viele interessante Fakten rund um den Ruhrbergbau.

Historische Genauigkeit und künstlerische Freiheit treffen bei dieser szenischen Führung auf jede Menge (Ruhrgebiets-)Humor.

Text und Regie: Michael Borde
Darsteller: Michael Borde, Peter Reuter (Gästeführer)

Weitere Führungen des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® finden Sie hier:
Führungen über die Zeche Zollverein
Führungen über die Kokerei Zollverein
Führungen über die Zeche & Kokerei Zollverein
ZOLLVEREIN® Rundfahrten
Grüne Touren
Angebote für Familien & Kinder
Barrierefreie Führungen
Alle Führungen des Denkmalpfads ZOLLVEREIN®

Informationen zum Denkmalpfad ZOLLVEREIN®

Zu vielen der öffentlichen Führungen sind Tickets im Ticketshop Denkmalpfad ZOLLVEREIN® erhältlich.


Organisatorische Hinweise

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine szenische Schauspielführung durch die historischen Übertageanlagen handelt. Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen.


Downloads


Unterstützer und Förderer