Inhalt

Sie sind hier:

Home / Aktuelles

Zollverein® Konzerte: Ein beeindruckendes Klangerlebnis mit dem ChorWerk Ruhr

Das Vokalensemble erhält für „Ein deutsches Requiem“ auf Zeche Zollverein prominente Unterstützung

Veröffentlicht am Donnerstag, 05. Oktober 2017, 08.53 Uhr

Gleich zwei Produktionen mit dem ChorWerk Ruhr (CWR) wählte die US-amerikanische Presse im Jahr 2016 unter die weltweit besten klassischen Aufführungen („Carré“ und „De Materie“). Mit „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms präsentiert das hochdekorierte Vokal-Ensemble am 18. November 2017 auf der Zeche Zollverein ein weiteres beeindruckendes Klangerlebnis – und erhält dabei prominente Unterstützung.

Bevor sich Florian Helgath ganz den Vorbereitungen für das Konzert zuwendet, steht der künstlerische Leiter des CWR zunächst selbst im Mittelpunkt. Denn am 29. Oktober erhält er den ECHO Klassik für die CD-Produktion „Da Pacem“ mit dem RIAS Kammerchor und der Capella de la Torre bei einer feierlichen Zeremonie in der Elbphilharmonie Hamburg.

Bei seiner Interpretation von „Ein deutsches Requiem“ tauscht Helgath das von Brahms ursprünglich angedachte Orchester gegen zwei Konzertflügel ein – an diesen sitzt am 18. November mit Lucia Hang und Sebastian Euler eines der weltweit besten Klavierduos. Als Duo d‘Accord begeistern Hang und Euler schon seit 17 Jahren Kritiker und Fans rund um den Globus. Für ihr virtuoses Spiel haben sie die bedeutendsten Auszeichnungen erhalten.

Die starken Stimmen des ChorWerk Ruhr erhalten für „Ein deutsches Requiem“ außerdem stimmgewaltige Unterstützung: Opernsänger Thomas Bauer, Stimmlage Bariton, zählt zu den Meistern seines Fachs. Seine musikalische Ausbildung genoss Bauer – wie Florian Helgath – bei den Regensburger Domspatzen, bevor er an der Hochschule für Musik und Theater in München studierte. 2011 erhielt auch Bauer den ECHO Klassik. Vervollständigt wird das Ensemble am 18. November von der Sopranistin Johanna Winkel, die sich seit ihrem internationalen Debut 2008 ebenfalls zu einer weltweit gefragten Künstlerin entwickelt hat. Tickets für das Konzert sind im Online-Shop unter www.adticket.de erhältlich.

Veranstaltung: ChorWerk Ruhr – CWR 102: Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem
Termin: Sa., 18.11.2017
Zeit: 20 Uhr
Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 12 [A12], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Veranstalter: Stiftung Zollverein
Eintritt: 33 und 27 Euro [erm. 27 und 22 Euro] inkl. aller anfallenden Systemgebühren
Tickets: www.adticket.de, 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz; max. 0,60 € aus dem Mobilfunknetz), an allen bekannten Vorverkaufsstellen über ADticket / im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche [A14] auf Zollverein
Informationen: www.zollverein-konzerte.de und auf Facebook
Pressekontakt: schüngelschwarz – Agentur für Kommunikation, E-Mail: pr.konzerte@zollverein.de, 0201 749 23 24

Var_01_first
(C) Pedro Malinowski / Stiftung Zollverein

Unterstützer und Förderer