Inhalt

Sie sind hier:

Home / Zollverein Mittendrin / "Zollverein Mittendrin" bei "Katernberg blitzt auf"

„ZOLLVEREIN MITTENDRIN“ BEI „KATERNBERG BLITZT AUF“

VIELFÄLTIGES PROGRAMM BEIM STADTTEILERKUNDUNGSFEST

Am 3. September 2016 lud die Veranstaltung „Katernberg blitzt auf“ zum zweiten Mal dazu ein, den Stadtteil in all seinen Facetten kennenzulernen. Die Nachbarschaftsinitiative „Zollverein mittendrin“ hatte das Stadtteilerkundungsfest auch dieses Mal gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Arbeitskreises Kunst und Soziales vorbereitet. Insgesamt 45 Initiativen, Vereine, Gruppen und Institutionen wirkten mit und öffneten ihre Türen. „Zollverein mittendrin“ selbst präsentierte sich bei „Katernberg blitzt auf“ mit einem vielfältigen Programm bei Sonnenschein und Live-Musik auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Höhepunkt der Veranstaltung von „Zollverein mittendrin“ war die Premiere der LKW-Küche Refugees’ Kitchen, eine soziale Skulptur von kitev – Kultur im Turm e.V., die in gemeinsamer Arbeit von Künstlern und Geflüchteten geplant und gebaut wurde. Hier trafen die Besucher mit Geflüchteten zusammen zum gemeinsamen Kochen und Essen von traditionellen Speisen aus deren Heimatregionen. Beschafft wurden die zu verarbeitenden Lebensmittel durch foodsharing. Unterstützung kam hierbei vom „Bündnis für die nahrhafte Stadt“, initiiert von der Bonnekamp-Stiftung, sowie vom Mühlenbergshof. Die mobile LKW-Küche, von der Kulturstaatsministerin Monika Grütters im Frühjahr 2016 für den Sonderpreis zur kulturellen Teilhabe geflüchteter Menschen nominiert, schuf einen Begegnungsraum für Menschen aus verschiedenen Kulturen.

Neben dem Küchenmobil unterhielten weitere Programmpunkte das Publikum: Auf Einladung von „Zollverein mittendrin“ präsentierte sich die Theaterproduktion „Dorthin wo Milch und Honig fließen. Fluchtspuren verfolgen“ mit der HörBar. Hier gab es die Möglichkeit, in einzelne Passagen der Audio-Theater-Tour hinein zu hören, die ab 22. September in sechs Vorstellungen auf vier Routen durch den Stadtteil Katernberg führt. Außerdem wurde das im Projekt KAMERA LÄUFT! entstandene Video „Station Heimat“, ebenfalls eine Fluchtgeschichte, gezeigt. Daneben lud das „Experiment Kleingarten“, das Urban Gardening-Projekt von „Zollverein mittendrin“, das Publikum ein, Insektenhotels zu bauen. Für Kinder gab es einen lustigen Walk Act mit kleinen Mitmachaktionen. Afrikanische Live-Musik einer Formation aus der Familie des Allerwelts-Ensembles rundete das Programm am Nachmittag ab. Ab 18.00 Uhr schloss sich die Abschlussparty von „Katernberg blitzt auf“ an, bei der viele Mitmacher und Organisatoren den erfolgreichen Tag in sommerlicher Atmosphäre gemeinsam ausklingen ließen.

Das Programm von „Zollverein mittendrin“ bei „Katernberg blitzt auf“ auf einen Blick

REFUGEES‘ KITCHEN. Eine soziale Skulptur von kitev – Kultur im Turm e.V.

HörBar – eine Installation mit Auszügen aus der Theaterproduktion DORTHIN WO MILCH UND HONIG FLIESSEN. FLUCHTSPUREN VERFOLGEN. Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL und der Stiftung Zollverein. Für die Adaption der Theaterproduktion in Katernberg ist intakt e.V., ein spartenübergreifender Kulturprojekteverein aus Köln, der Träger der Theaterproduktion, in Kooperation mit ENGAGEMENT GLOBAL verantwortlich.

STATION HEIMAT. Kurzfilm von Jan Hendrik Blanke und Steven Lieu, entstanden in dem „Zollverein mittendrin“-Videoprojekt KAMERA LÄUFT!

EXPERIMENT KLEINGARTEN. Gärtnerische Kreativaktion des Urban Gardening-Projekts von „Zollverein mittendrin“

STEPHAN STEMPEL. Kleine Mitmachaktionen für Kinder mit Spaß und ohne Worte
Musikerformation aus der Familie des ALLERWELTS-ENSEMBLES unter der Leitung von Paul Kalenda. Traditionelle afrikanische Trommelklänge.

„Katernberg blitzt auf“
Die Veranstaltung „Katernberg blitzt auf“ wird organisiert vom Arbeitskreis Kunst und Soziales, der 2013 aus der Sozialraumkonferenz hervorgegangen ist. Mitglieder des Arbeitskreises sind: Bürgerzentrum Kon-Takt, Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung der Universität Duisburg-Essen (ISSAB), Jugendamt Essen, Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt Essen, Jugendzentrum Schonnebeck, PACT Zollverein, Stellwerk GmbH und die Stiftung Zollverein („Zollverein mittendrin“).

Var_03_each
© Nina Gschlößl / Stiftung Zollverein
Var_03_each
© Nina Gschlößl / Stiftung Zollverein
Var_03_each
© Nina Gschlößl / Stiftung Zollverein
Var_03_each
© Nina Gschlößl / Stiftung Zollverein
Var_03_each
© Nina Gschlößl / Stiftung Zollverein
Var_03_each
© Nina Gschlößl / Stiftung Zollverein
Var_03_each
© Nina Gschlößl / Stiftung Zollverein
Var_03_each
© Nina Gschlößl / Stiftung Zollverein
[4 weitere Bilder in der Bildergalerie]

Unterstützer und Förderer