Inhalt

Sie sind hier:

Home / Alle Angebote des Welterbes
Anbieter: Stiftung Zollverein

Spielorte

Freiraum zum Spielen oder Träumen


Var_04_each
© Thomas Willemsen / Stiftung Zollverein
Var_04_each
© Sandra Klama / Stiftung Zollverein
Var_04_each
© Thomas Willemsen / Stiftung Zollverein

Von Kindern und Jugendlichen aus dem Essener Norden entworfen und gestaltet, mit eigenen Ideen, mit den eigenen Händen, mit Rat und Tat unterstützt von Landschaftsplanern und Künstlern – das sind die Spielorte auf Zollverein.


Entstanden sind sie im Rahmen des von der NRW-Stiftung Natur – Heimat – Kultur geförderten Projektes „Die Wildnis vor der Haustür“. Und so unterschiedlich die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen sind, so unterschiedlich sind die Spielorte.

Die Verträumten lieben Märchen und Verkleidungen. Für sie ist das Labyrinth der verborgenen Schätze am Stellwerk-Garten der richtige Ort. Staunend können sie dort das Märchen von einem kleinen Männlein erleben, das aus seinem Flöz unter der Erde kommt, um die Menschen kennen zu lernen. Auf der Bühne im Kokereigarten im Industriewald nördlich der Kokerei können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Singen, tanzen, Kunststücke vorführen oder kleine Theaterstücke spielen – Nachwuchstalente vor.

Die Entdecker suchen Antworten. Im Stellwerk-Garten auf Schacht XII können sie Pflanzen wachsen sehen, kleine Tiere mit der Becherlupe beobachten, jahreszeitliche Veränderungen wahrnehmen. Staunen, entdecken, verstehen. 20 quadratische Hochbeete werden von Kindern aus den umliegenden Schulen gepflegt. Sie dienen als „grünes“ Klassenzimmer im Freien. Biologie zum Anfassen.

Die Sportlichen brauchen Bewegung und Herausforderung. Ob beim Beach-Soccer auf einem Sandplatz an der Kokerei, beim Soccer-Golf, einer Mischung aus Fußball und Minigolf, oder an der Kletterwand im Kokereigarten: hier ist der Spaß vorprogrammiert. Und vielleicht trifft man ja auch ein paar Freunde.


Unterstützer und Förderer