Inhalt

Sie sind hier:

Home / Alle Angebote des Welterbes
Anbieter: Zollverein® Konzerte

Folkwang Kammerorchester Essen mit Martina Gedeck – Metamorphosen

Multimediale Extraklänge zu Thomas Mann auf Zeche Zollverein


Var_01_first
© Karel Kühne

Mit „Metarmorphosen“ begibt sich das Folkwang Kammerorchester Essen (FKO) im Rahmen der Reihe „ExtraKlang“ am 13. und 14. April 2018 auf eine Spurensuche nach der Bedeutung von Identität in Zeiten des Krieges und politischen Wandels. Für das multimediale Highlight über den Schriftsteller Thomas Mann erhält das renommierte Orchester bei den ZOLLVEREIN® Konzerten prominente Unterstützung durch die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und den Regisseur Axel Fuhrmann.


Die Identifikation Thomas Manns (1875-1955) mit den politischen und kulturellen Entwicklungen in Deutschland steht im Fokus der „Metamorphosen“. Der Literaturnobelpreis-Träger des Jahres 1929 emigrierte 1933 in die Schweiz und ging 1938 in die USA. Von dort aus versuchte er während des zweiten Weltkriegs, via Radio, Einfluss auf die deutsche Bevölkerung zu nehmen.

Rezitationen ausgewählter Texte des Schriftstellers, historische Film- und Fotodokumente sowie Zitate seiner Radio-Ansprachen erzeugen in „Metamorphosen“ eine außergewöhnliche Nähe zu dem Autor. Von dem Regisseur und Produzenten Axel Fuhrmann medial brillant in Szene gesetzt und von Martina Gedeck, einer der prominentesten Schauspielerinnen Deutschlands, eindringlich vorgetragen, entsteht ein eindrückliches und bewegendes Werk.

Als musikalischer roter Faden dienen dabei Stücke von Arnold Schönberg (1874-1951), Gustav Mahler (1860-1911) und Richard Strauss (1864-1949). Während die Werke Schönbergs und Mahlers Eingang in die literarische Arbeit Manns fanden, steht Richard Strauss dem Autor quasi gegenüber. Denn im Gegensatz zu Mann blieb Strauss unter den Nationalsozialisten in Deutschland und arrangierte sich mit ihnen. Nach Kriegsende stand Strauss letztlich als alter Mann vor den Trümmern der (Opern-)Häuser, die einst seine Musik gespielt hatten. Die Trauer, Schuld und Verzweiflung darüber spiegelt sich in seinen „Metamorphosen“ (1945).

Unter der Leitung von FKO-Chefdirigent Johannes Klumpp verschmelzen Musik, Moderation, Erzählung und mediale Darstellung zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk. Dabei kommt auch das herausragende Spiel des Folkwang Kammerorchesters Essen voll zur Geltung.

Das musikalische Programm
Arnold Schönberg: Verklärte Nacht op. 4
Gustav Mahler: Adagietto aus: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll
Richard Strauss: Metamorphosen TrV 290 in einer reduzierten Fassung

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden externen Seiten:
Folkwang Kammerorchester Essen
Facebookseite des Folkwang Kammerorchesters Essen
ExtraKlang-Konzerte

Oder folgen Sie uns auf Facebook/ZOLLVEREIN.Konzerte.


Unterstützer und Förderer